Impulse | Bewusstseinstraining von Daniela Große

Hochsensibel bewusst mit Behinderung, Demenz, Mangel oder Trennung umgehen

Meiner Erfahrung nach ist der Umgang mit Demenz, Behinderung, Mangel oder Trennung für hochsensible Menschen schwer. Weil wir so empathisch sind, bekommen wir alles viel intensiver mit. Das ist so belastend, dass wir unbewusst dagegen ankämpfen. Wenn Du Dir aber bewusst machst, welches Potential in diesen Themen steckt, dann kannst Du zu einem neuen Umgang damit finden.

Weiterlesen
Impulse | Bewusstseinstraining von Daniela Große

Bewusster Umgang mit depressiven Phasen bei Hochsensibilität

Hochsensible Menschen haben in ihrer Kindheit gute Gründe, ganze Lebensbereiche abzuschalten. Depressive Phasen wecken die Erinnerung an das, was sein könnte und laden dazu ein, vorsichtig die betroffenen Bereiche wieder zu erkunden und zu aktivieren. Das erfordert viel Eigenverantwortung sowie priorisierte Selbstreflexion, Selbstfürsorge und Selbstliebe und führt in die Freiheit.

Weiterlesen
Impulse | Bewusstseinstraining von Daniela Große

Bewusster Umgang mit Hochsensibilität

Als hochsensibler Mensch kannst Du mit Deinen sensiblen Sinnen Situationen ganzheitlich und rechtzeitig so wahrnehmen, dass ausbalancierendes Handeln leicht und liebevoll möglich ist: indem Du mit Deinem Sein Fehlendes ergänzt und Vorhandenes stärkst, sowie mit Deinem Handeln Entwicklungsprozesse anregst. Deine Herausforderung ist es, Dich danach zurückzunehmen und nicht in Selbstverrat, Selbstaufopferung und Selbsthass zu verfallen.

Weiterlesen
Impulse | Bewusstseinstraining von Daniela Große

Bewusster Umgang mit Getrenntsein von Kindern

Ein Kind hat zwei Lieblingsmenschen – Mutter und Vater. Beide machen unterschiedliche Dinge möglich und es mag Zeiten geben, in denen es für das Kind wichtig ist, mehr bei dem Einen als bei dem Anderen zu sein. Wenn Du als Mutter die Größe entwickelst, Dein Kind gehen zu lassen und Du als Vater die Liebe entwickelst, Dein Kind im Herzen zu halten, kann daraus viel Gutes erwachsen.

Weiterlesen