Arbeitsblatt Bewusstseinstraining von Daniela Große

Freust Du Dich auf das Neue in Deinem Leben? Neue Wohnung, neue Freundschaften, neue Arbeit, neue Hobbys, neue Liebe – oder was Du Dir auch wünschst? Du weißt nur nicht, wie Du Deine ganze Kraft leben und das Neue in Dein Leben bringen sollst?

Das Arbeitsblatt für das Bewusstseinstraining hilft zu verstehen, in welcher Situation Du gerade bist und öffnet den Horizont dafür, bewusst Neues zu wagen. Dabei bestimmst Du allein, zu welchen Erkenntnissen Du über Dich selbst kommst, durch:

  • FOKUS – Du fokussierst Dich auf das, was jetzt und hier in Deinem Leben los ist.
  • SEIN – Du bist mit der Situation, beobachtest und erkennst Dein Handeln.
  • ATMEN – Du atmest mit der Situation und wählst in der Atempause das Neue.
  • MACHEN – Du machst für Dich sinnvolle kleine Schritte in Richtung des Neuen.

Das Arbeitsblatt ist kostenfrei und darf ohne gesonderte Genehmigung unter Angabe des Quellenhinweises vervielfältigt und weitergegeben werden, aber nur ohne es zu verändern oder zu kürzen. Für Dich zum Herunterladen und Ausdrucken auf A4-Papier:

Beispiel für ein ausgefülltes Arbeitsblatt von Daniela Große

Beispiel Arbeitsblatt | Bewusstseinstraining von Daniela Große

Hier zeige ich Dir als Beispiel ein Arbeitsblatt von mir, ausgefüllt während des Programmierens meiner Webseiten. Du siehst, dass das Bewusstseinstraining neben den offensichtlichen Dingen auch Unsichtbares sichtbar macht:

  • FOKUS AUF DIE SITUATION – Ich habe meine Erdung vernachlässigt und mir nicht genügend Raum für mich genommen. Ich merke, dass ich friere und verspannt bin. Ich vermisse andere. Ich habe Sehnsucht nach Sicherheit und einfachem Sein.
  • SEIN MIT DER SITUATION – Um mein Ziel zu erreichen, habe ich unbewusst meinen inneren Antreiber die Führung übernehmen lassen, der Leistung im Alleingang durch Anstrengung und Aufopferung erbringt. Ich weiß, dass das auch anders geht.
  • ATMEN MIT DER SITUATION – Ich lehne mich zurück und lasse meinen Atem von selbst kommen und gehen. Während ich einatme, hole ich mein Allein-Angespanntes-Ich der Vergangenheit zu mir zurück. Während ich ausatme, schicke ich mein Achtsam-Freies-Ich der Zukunft hinaus in die Welt. In der Atempause wähle ich bewusst, dem Entwicklungsprozess zu vertrauen und mich führen zu lassen.
  • KLEINE SCHRITTE MACHEN – Mein Umgang mit mir selbst ist eine schwache Stelle. Mich mir selbst mit der gleichen Hingabe wie meiner Bestimmung zu widmen ist der Schlüssel, um meine Bestimmung ins Leben zu bringen. Ich achte darauf, meinen Körper warm zu halten, die Verbindung zu anderen Menschen zu pflegen und mir Zeit zu nehmen, um still zu werden und mit dem Neuen zu atmen.

Mit dem Arbeitsblatt für das Bewusstseinstraining von Daniela Große arbeitest Du eigenverantwortlich und ohne persönliche Begleitung. Spürst Du, dass liebevolle Begleitung dabei gut wäre? Dann ist der Trainingsbereich im Internet für Dich: mehr.